BLUTEGEL THERAPIE

Die Blutegelbehandlung ist schon etwa 2000 Jahre bekannt. Die gezielt angesetzten Egel verursachen nach dem Biss einen minimalen Aderlass, versorgen den Patienten im Gegenzug


  • Kreuzvorschlag


  • Hufreh/ Hufrollentzündung ( Begleitend zum Tierarzt )


  • Gelenkgalle / Ödeme / Abszesse/ Hämatome


  • Hautveränderungen jeglicher Art ( Mauke , Ekzeme. Wunden, Narben)


  • Nervenentzündung


  • Sattel und Gutdruckstellen


  • Arthrose


  • Infekte


  • Schmerzen im Bewegungsapparat


Wichtig: Egel sind heikel , daher unbedingt folgendes beachten.

Das Tier darf 7 Tage vor der Behandlung KEINE Schmerzmittel, Zecken-flohmittel erhalten, Zudem sollte 5 Tage vor der Behandlung keine Salbe, Shampoos, Salben etc. für diese Stelle verwendet werden. Tier mit Fieber und Gerinnungstörungen wie  Allergie auf Nüsse eignen sich nicht für die Behandlung. Nach der Behandlung kann die Stelle vom Biss bis zu 36h nachbluten. Dieser Effekt ist gewünscht. Ich empfehle nach der Behandlung für 1-2 Tage nur leichte Arbeit.

Kontakt
thumbnail_IMG_9687.jpg